~♥~Kuroshitsuji-Black Butler,Forum~♥~

Dieses Forum ist ausschließlich für den Anime gedacht! In diesem Forum macht man seine eigenen Geschichten zu diesem Manga-film und spielt einer dieser Figuren.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die aktivsten Beitragsschreiber
Sebastian Michaelis
 
Ciel Phantomhive
 
Kurai de Correst
 
Luna de Fleury
 
Claude Faustus
 
Undertaker
 
Revo Richard
 
Naminé Lamour
 
Grell Sutcliff
 
Alois Trancy
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Mi Okt 22, 2014 3:54 am
Neueste Themen
» ~♥~Undertaker~♥~
Do Dez 08, 2011 4:50 am von Undertaker

» Forum löschen?!
Sa Nov 26, 2011 12:01 pm von Claude Faustus

» Claude auf abwegen
Sa Nov 12, 2011 3:44 am von Undertaker

» Scheiß Zeugniss und Ferien...~
Do Nov 03, 2011 3:35 am von Sebastian Michaelis

» ~Esszimmer~
Mi Nov 02, 2011 4:44 am von Kurai de Correst

»  ~Schlafzimmer~
Mi Nov 02, 2011 4:43 am von Kurai de Correst

» ~Arbeitszimmer~
Mi Nov 02, 2011 4:42 am von Kurai de Correst

» ~Garten des Anwesens~
Mi Nov 02, 2011 4:41 am von Kurai de Correst

» ~*~Park~*~
Mi Nov 02, 2011 2:08 am von Kurai de Correst


Teilen | 
 

 Namida (Träne)

Nach unten 
AutorNachricht
Naminé Lamour

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Namida (Träne)   Do Aug 18, 2011 6:33 am

Dieses ist eine Geschichte die über meinen Selbst gezeichneten Manga Namida (Träne) geht. Diese FF besteht aus Romance, Yaoi und vieles mehr.
Es ist meine erste FF- Geschichte und ich hoffe sie ist nicht alle zu schlecht geworden. ^^
Der Hauptcharakter ist: Sue, sie ist die älteste Tochter eines Kaisers.
Die Nebencharaktere: Ganto, er ist Sues Vater und ein Vampir.
Yui, sie ist die Zwillingsschwester von Sue.
Koikano, er ist angestellter in der Familie und zugleich Dämon.
Nero, er ist der allerbeste Freund von Sue.
Es gibt noch viele andere Charaktere doch diese werde ich in laufe der Zeit dazu fügen.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Kapitel 1: Die Rückkehr
Sue war auf dem Weg nach Hause. Endlich nachdem sie mit ihren besten Freund Nero mehr als 3 Jahre im Ausland verbracht hatte. Sue war dort, weil sie bessere Chancen hatte Medizin zu Studieren. Je mehr sie zurück zum Anwesen kam desto Fremder fühlte sie sich.

Sue war normalerweise ein sehr kühler Mensch, man brauchte sehr viel Potenzial und Geduld um auch nur ein funken mit ihr auskommen zu können. Nur noch wenige Meter trennten sie sich von dem Anwesen. Sue war sehr reich doch sie mochte es nicht sondern stoß jede Art von Adel auch nur ab.

Nun war es so weit die Kutsche hielt und man öffnete ihr die Tür. Sie stieg aus, es hatte sich nichts verändert alles war beim alten. Sie ging mit Nero näher heran an das Gebäude und dann wurde auch endlich das Eingangstor geöffnet. Alle beiden traten sie ein und sie liefen hin bis zur Tür wo ein Mann sie offenhielt. Er war schwarz angezogen und sehr groß. Hatte ihr Vater wieder jemand neues eingestellt, doch das sollte ihr recht egal sein. Der Mann an der Tür sprach sehr sanft zu Sue „ Kommen Sie herein Lady Sue, ihr Vater wartet bereits auf ihnen“. Wer war dieser Mann? Sue lief mit Nero herein doch bevor sie auch nur einen Schritt weiter gehen konnten, wurde Sue auch schon von ihrer Zwillingsschwester Yui überrannt. Sue erschrak und brachte ein erschreckendes „Yui“, nur heraus. „Ich bin so glücklich dass du wieder da bist“, sagte Yui und wischte sich eine Träne aus dem Gesicht. Doch Sue wiederum blieb kühl sie mochte so etwas nicht, ihr war so etwas zu kindisch.

Ohne auch nur ein Ton zu sagen ging sie wie ein Blitz zu dem Zimmer ihres Vaters. Sie stampfte fast schon als ob sie wütend sein würde doch das war sie nicht. Wo waren bloß alle anderen Angestellten?? Hatte er sie gefeuert? Unmöglich!!Sie legte ihre Hände auf den Henkel der Tür und drückte ihn herunter, als sie dieses getan hatte riss sie die Tür weit offen und sah ihn an seinem Schreibtisch sitzen. Schnell stand ihr Vater auf und empfing sie herzlich, seine ersten Worte waren. „ Sue liebes du bist da, mein kleines ich bin so glücklich“. Mit Freude umarmte er sie, doch Sue war wenig davon begeistert.
Sie drückte Ganto von ihr weck und sagte genervt zu ihm „ Lass das du weißt das ich das nicht mag“. Ganto starrte sie nur an nicht einmal nach 3 Jahren durfte er seine Tochter herzlich umarmen. Dann fuhr die kleine fort „ Wer ist dieser Mann? Und wo sind alle anderen?“, ihr Blick so wie ihre Stimme waren zornig und Ganto antwortete nur mit einem breiten Grinsen im Gesicht darauf „ Das ist Koikano und er ist hier Butler und mein neuer Lover und was den anderen anbetrifft die haben Urlaub!!“.
WAS?? Hatte er jetzt tatsächlich Lover gesagt!! Das konnte nicht sein doch als sie das dachte streckte Ganto seine Zunge heraus und sagte genüsslich „ Veräppelt natürlich ist er nicht mein Lover“. Sue wollte und konnte ihn einfach nicht glauben denn ihr Vater hatte schon immer mal Vorlieben für Männer gehabt auch wenn er es nie wirklich zu gegeben hatte man merkte es.

Da aber Ganto keine Frau mehr hatte hielt ihn nichts aus sein Leben so zu leben wie er es wollte. Das Mädchen stand da und starrte ihn an. Jetzt war sie nun endlich wieder zu Hause und sie war müde, müder als sie je gedachte hatte. Sie drehte sich weck von ihn und hob eine Hand hoch. Danach verließ sie das Zimmer und ging in ihr altes Zimmer herein. Es war genauso wie am selben Tag als sie ging.
Die Farben immer noch so schreckhaft wie auch vor, kein Leben gab es in diesem Zimmer doch Sue mochte es so. Sie legte sich aufs Bett und schloss ihre Augen. Sie verfolgte die Zeit zurück die sie in diesen 3 Jahren hatte doch so schnell war sie auch dann eingeschlafen. Sie schließ die ganze Nacht durch und erwachte erst am nächsten Morgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-future.forumieren.com
Naminé Lamour

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Namida (Träne)   Do Aug 18, 2011 6:35 am

Kapitel 2: Der nächste Morgen

Die Sonne schien, da Sue die Vorhänge nicht in der Nacht geschlossen hatte dröhnten Sonnenstrahlen auf die weiße Haut des kühlen Mädchens. Es dauerte ihre Zeit bis Sue endlich aufwachte doch dann setzte sie sich ruhig auf das Bett hin und sah verträumt hin und her. „Wo bin ich hier?“, fragte sich das Mädchen in einem Müden Ton doch dann viel ihr wieder ein das sie endlich wieder zu Hause war. Es war so still anders wie im Ausland. Sie stand gewöhnlich auf richtete sich richtig und ging ins Bad um sich frisch zu machen. Als sie kurze Hand damit fertig war hörte sie die Zimmertür. Jemand hatte das Zimmer betreten doch nur wer. Sie öffnete die Tür und sah Nero mit einem Tablett wo essen drauf stand mitten im Raum stehen. Er lächelte sie an und sagte „ Guten Morgen Sue wie hast du geschlafen? Ich habe dir Frühstück gemacht“, kurzerhand später stellte Nero das essen auf einen Tisch der dort im Raum stand. Das Zimmer war hübsch geschmückt doch leider hatte es nur diese dunklen Farben, helle Farben würde nicht schaden. Sie setzte sich auf dem Stuhl und schob sich ein Brod in den Mund. „Alles ok mit dir Sue?“, fragte Nero ihr und gesellte sich dann zu Sue an den Tisch. „Nein mir geht es gut keine Sorge“, gab sie nur als Antwort und stand dann kurze Zeit später wieder auf. Ob die anderen schon wach sein würden, bestimmt. Denn sie kannte ihre Familie immer noch sehr gut. Hoffte sie zu mindestens.
Es lag etwas in der Luft, man konnte etwas merken, was sich veränderte was war es nur. Oder bildetet Sue sich das nur ein. Aber in letzter Zeit hatte sie sowieso schlecht geträumt und meistens immer nur das Selbe. Ob irgendwann etwas Schlimmes passieren wird. Naja darüber wollte sie jetzt einfach nicht weiter nachdenken denn sie hatte anderes zu tun. Sie seufzte einmal und sah zurück auf den sitzenden Nero, irgendwie war Sue genervt, doch von was wusste sie nicht. Sie verließ das Zimmer auch nur Nero mitzunehmen und ging den langen Flur entlang. Es war ruhig, fast zu ruhig. Doch sie mochte die Ruhe und schritt langsam auf das große Treppengelände zu. Es war sehr Japanisch eingerichtet, doch was will man verlangen wenn man in Japan lebt.

Sue sah herunter von dem Gelände und sah wie dieser Mann von gestern dort stand. Was macht er dort hat er nichts Besseres zu tun als hier nur rum zu stehen. Das Mädchen ging die Treppen herunter und sagte sehr laut zu ihr „Hey was machst du hier? Hast du nichts Besseres zu tun?“. Koikano drehte sich um und setzte ein Lächeln auf. Was gibt es da zu lachen? Waren die ersten Gedanken von Sue die sie wieder zum Kochen brachten. „ Ich habe nur etwas für ihren Vater erledigt meine Kleine nichts Besonderes“. Kleine?? Hatte er jetzt wirklich kleine zu ihr gesagt. Am liebsten hätte sie ihre Schuhe mit ihren Absatz ausgezogen und ihn gegen den Kopf geworfen, doch sie verzichtete darauf ihre Finger für so einen schmutzig zu machen. Sie mochte ihn nicht das war klar. Am liebsten hätte sie ihn hier heraus getreten doch da dass das Haus ihres Vaters war durfte sie es nicht. Sie atmete tief ein und aus und sagte bevor sie weiter ging zu ihn „Mach deine Arbeit bloß so wie du sie solltest“. Danach verschwand sie auch schon. Und lief hin zum Garten. Schon am Morgen Prallte die Hitze. Es war kaum auszuhalten doch als sie um die Ecke ging sah sie ihren Vater auf einen Stuhl sitzen und las irgend so etwas wie eine Zeitung. Sie lief zu ihm hin und setzte sich genussvoll auch in einen Stuhl. Sie brachte ein Schwaches „Guten Morgen“ heraus. Anscheint hatte er sie nicht gehört denn er reagierte keinen Muchs. Sue fuchtelte mit ihren Händen vor der Nase von Ganto bis er seine Hand packte und zu ihr meinte. „Ich bin gerade etwas an lesen“. Was laß er denn da war es so wichtig dass er seine eigende Tochter noch nicht einmal guten Morgen zurück sagte.
Sue beobachtete ihn Minuten lang und er rührte sich keinen Schritt, das einzige was sich bewegte waren seine Augen. Er war schon komisch. Doch weiteres tun konnte sie nicht. Sie lehnte sich weiter im Stuhl hinein und sah hinauf zum Himmel. Er war klar es waren keine Wolken zu sehen. Fast schon unfassbar und doch wunderschön. Auf einmal legte Ganto mit einem lauten Knall die Zeitung auf dem Tisch und murmelte etwas vor sich hin. Was soll das? Dachte sie sich, ist er jetzt ganz doof, doch als sie auf das Titelblatt blickte stockte ihr Atem. Das Konnte doch nicht sein, Niemals!! Sie war erschrocken denn dort war der ein Bild abgebildet. Dieses Bild war sehr alt doch auf diesem Bild war definitiv Koikano. Aber das konnte er nicht sein schließlich ist er doch nicht sehr alt. Oder doch? Was ist wenn er gar kein Mensch ist und uns etwas antuen möchte. Sue wusste ja selbst nicht das sie kein rein rassiger Mensch ist sondern die Gene eines Vampires in sich trug. Ihr machte es angst und sie wollte jetzt einfach nur weck und irgendetwas anderes machen. Wieso dachte sie so viel über ihn nach, wieso nur?

Sie stand auch nur ohne eine weiteres Wort zu sagen wieder vom Stuhl auf und lief wieder herein. Sie dachte das sie Koikano wieder im Treppenhaus treffen würde doch das tat sie nicht er war verschwunden. Einfach so. Es kraute ihr und obwohl sie eigentlich immer recht kühl wirkt war sie diesmal ängstlich. Das kleine Mädchen ging in Ruhe die Treppe wieder hoch und machte sich wieder weg auf in ihr Zimmer. Als sie davor stand hörte sie ein Geräusch das am Ende des Flures war. Doch dort war niemand denn dort war nur das leere Zimmer ihrer verstorbenen Mutter. Vielleicht war es ein Einbrecher. Um Nummer sicher zu gehen ging sie dort hin und machte die Tür auf. Doch anstatt sie einen Menschen auffand. Machte Sue eine ganz andere Entdeckung. Sodass ihr Atem weck viel, denn so etwas hatte sie wirklich noch nie gesehen. Dort war eine Art Missbildung sie stand im Zimmer und war Blutverschmiert. Sie war außerdem dünn und einfach nur Ekelig. Man sah nur Knochen, nur eine ganz kleine Hautschicht lag darüber und man konnte die Adern dieses Vieches klar und deutlich erkenne. Als Sue gerade rückwärst wieder das Zimmer verlassen wollte. Kamm sie auf ein loses stück Holzboden und es er klinkte ein Geräusch. Sofort ging das Gesicht der Missbildung auf Sue los. War das jetzt ihr aus? Würde sie jetzt sterben. Die Kreatur drehte sich in die Richtung des Mädchens und ließ etwas aus seinen Mund fallen, danach machte es sich bereit und rannte auf Sue los. Es sprang und war einen Kurzen Augenblick nur noch von ihr entfernt. Sue schloss ohne es zu wollen die Augen und dachte es wäre vorbei. Doch dann hörte sie einen Schuss und schnell öffnete sie wieder die Augen und drehte sich um. Es war Koikano. Er hatte auf dieses Ding geschossen und es lag zittern am Boden. „Komm da weck, Sue“, sprach er sehr ernst und zog sie feste am Arm von das Ding weck. „Sag Lebewohl zu dieser Welt“. Das Vieh stand wieder auf doch bevor es Koikano angreifen konnte durchschnitt er es in Zwei. Eine Menge an Blut floss, sie konnte es nicht sehen, ihr wurde alles zu viel.

Das Mädchen viel in den Armen von Koikano. Sie war bewusstlos. Ganto stand einige Meter weiter weck und nickte ihn zu, dann brachte man Sue auf ihr Zimmer und legte sie in ihren Bett. Was war das nur? Und wer war er?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-future.forumieren.com
 
Namida (Träne)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
~♥~Kuroshitsuji-Black Butler,Forum~♥~  :: ~*~ Off-Topic ~*~ :: ~FanFictions~-
Gehe zu: